Personal Schuh Norderstedt
Nur Direktvermittlung!Besuchen Sie uns auch auffacebookXing
Übersicht unserer Artikel
» „Entsorgte“ Mitarbeiter Ich hatte eine Einladung von einem Outplacement Unternehmen in Hamburg. Die Teilnehmer – allesamt von Großbetrieben „entsorgt“ - sollten meine völlig andere Sichtweise auf unsere Bewerbungskultur kennen lernen. (Solche Einladungen finde ich immer mutig, denn ich stelle unsere übliche Bewerbungskultur als Ganzes in Frage.) Alle anwesenden Teilnehmer wollen, aufgrund leidvoller Erfahrungen, in Zukunft ihre Fähigkeiten bei KMU-Unternehmen einbringen. Ich hoffe,dass ich an bestehenden „Festungen“ rütteln konnte, die Sichtweise auf das eigene ICH geweckt und Mut gemacht habe die eigene Persönlichkeit „auf dem Markt anzubieten“ - ( nicht das fachliche Monster). Danke für die Einladung – es hat auch mir Spaß gemacht. https://www.personal-schuh.de/freie-stellen
» D E R - L A N G G E S U C H T E - J O B zum Durchstarten im Neuen Jahr -? schon mal auf unsere Webseite gesehen ? ein Blick könnte Ihr Leben verändern. https://www.personal-schuh.de/freie-stellen
» Es gibt nichts Gutes – außer man tut es ! Erzählen Sie Ihren Freunden, Nachbarn, Arbeitskollegen von unseren ungewöhnlichen Stellenbeschreibungen. Stellenbeschreibungen – die an den „Bauch“ - an die „Seele“ gehen. Der menschliche Weg zu einem glücklichen Leben. https://www.personal-schuh.de/freie-stellen
» „Entsorgte“ Mitarbeiter Ich hatte eine Einladung von einem Outplacement Unternehmen in Hamburg. Die Teilnehmer – allesamt von Großbetrieben „entsorgt“ - sollten meine völlig andere Sichtweise auf unsere Bewerbungskultur kennen lernen. (Solche Einladungen finde ich immer mutig, denn ich stelle unsere übliche Bewerbungskultur als Ganzes in Frage.) Alle anwesenden Teilnehmer wollen, aufgrund leidvoller Erfahrungen, in Zukunft ihre Fähigkeiten bei KMU-Unternehmen einbringen. Ich hoffe,dass ich an bestehenden „Festungen“ rütteln konnte, die Sichtweise auf das eigene ICH geweckt und Mut gemacht habe die eigene Persönlichkeit „auf dem Markt anzubieten“ - ( nicht das fachliche Monster). Danke für die Einladung – es hat auch mir Spaß gemacht. https://www.personal-schuh.de/freie-stellen
» Ihr W U N S C H U M F E L D Es gibt so – viele freie Stellen - aber haben Sie schon mal gelesen -was Sie dort erwartet ?? - bei uns schon. suchen Sie sich Ihren neuen Chef und Ihr Umfeld auf unserer Webseite doch einfach aus ! https://www.personal-schuh.de/freie-stellen
» W O H L F Ü H L E N - am Arbeitsplatz, das wünscht sich heute jeder. Aber – immer häufiger habe ich Menschen bei mir, die erzählen: „Der Vorgesetzte hat gewechselt, das gute Betriebsklima ist weg, es geht nur noch – jeder gegen jeden. Ich möchte da weg.“ Mit Bewerbungsunterlagen, in denen Sie auch als - Mensch – erscheinen, schützen Sie sich vor „unliebsamen“ Erfahrungen. Das ist Ihr – SCHUTZSCHIRM. Sie werden nur noch dann eingeladen, wenn Ihre „Wellenlänge“ stimmt. Wir „richten“ Ihre Unterlagen mit Ihnen auf das neue Ziel aus. ( unser - Coachingangebot - finden Sie auf der Webseite - www.personal-schuh.de )
» 1852 A Azubi Kfz-Mechatroniker m/w/d - mit dem Wunsch zu wechseln - (zw. HH-Nord und Kaltenkirchen) 1831 A Azubi zum Anlagenmechaniker SHK m/w/d - (Raum Brackel) 1777 A Azubi Rolladen- und Sonnenschutzmechatroniker (m/w/d) - (südl. Schleswig-Holstein) https://www.personal-schuh.de/freie-lehrstellen
» Weshalb bewerben Sie sich eigentlich als – „Fachliches Monster“ ? Geben Sie morgens Ihre Persönlichkeit an der Garderobe ab ?
» Rolladen/Markisen/Bauelemente-Fachmann m/w/d für Kundenberatung und Verkauf - (Nordrand HH) Ihr neuer Chef (zu ihm gleich mehr) bietet Ihnen, ne nach Erfahrung, Wissen, Qualifikation, ein Einstiegsgehalt, dass so zw. 2.700 - 3.500 Euro liegen kann. https://www.personal-schuh.de/freie-stellen/1862-rolladen-markisen-spezi-d-fuer-kundenberatung-und-verkauf-hamburg-nordrand
» Na – dann wollen wir mal wieder - Menschen / Bewerbern - klar machen, dass sie sich -N I C H T - in ein D A S - M A C H T - M A N - S O - K O R S E T T pressen lassen müssen. Die eigene P E R S Ö N L I C H K E I T - zu zeigen bringt den gesundmachenden J O B ! https://www.personal-schuh.de/freie-stellen
» Krisenfester Zukunftsjob - als IHK-geprüfter Schädlingsbekämpfer (m/w/d) oder Lust, es zu werden - im Raum Norddeutschland Als gestandener Handwerker (m/w/d) - mit dem klaren Blick nach Vorne - erhalten Sie eine halbjährliche Ausbildung - bei voller Bezahlung plus Firmenwagen. https://www.personal-schuh.de/freie-stellen/2020-ihk-gepruefter-schaedlingsbekaempfer-d-oder-lust-es-zu-werden-raum-norddeutschland
» M I T A R B E I T E R - S U C H E - heute. „Ausgetretene Pfade“ - machen keinen Sinn mehr! die übliche Bewerbungskultur - ist unmenschlich und unpersönlich ! die dazugehörende Sichtweise - ist von gestern ! EHRLICHKEIT - OFFENHEIT - MENSCHLICHKEIT führen heute zum Erfolg ! https://www.personal-schuh.de/freie-stellen
» Motivation - Anerkennung - und damit Spaß an der Arbeit - fehlt Ihnen die - Sozialkompetenz - Ihres Chefs ? (ist auch nicht ganz einfach) es gibt Chefs die können das! (das steht in unseren Stellenbeschreibungen) Diese finden Sie unter - www.personal-schuh.de/freie-stellen
» U N T E R N E H M E R – sind auch – M E N S C H E N - insbesondere unsere Auftraggeber.
» R I C H T U N S W E C H S E L – im - J O B ? Haben Sie den Punkt erreicht, wo alles in Ihnen sagt: „Es reicht, ich möchte gerne etwas anderes machen“ ?
Weitere Presseberichte

Weitere interessante Berichte können Sie in unserem Presse-Bereich nachlesen.
Klicken Sie hier

Lust auf „Großwildjäger“ ? - im Westentaschenformat ? Mit viel Selbständigkeit und Freiraum ? IHK-geprüfter Schädlingsbekämpfer m/w/d oder Lust, es zu werden im Raum Norddeutschland

Veröffentlicht am 17.11.2019 16:14


Lust auf „Großwildjäger“ ? - im Westentaschenformat ?

Mit viel Selbständigkeit und Freiraum ?


IHK-geprüfter Schädlingsbekämpfer m/w/d oder Lust, es zu werden im Raum Norddeutschland

Bei „Lust, es zu werden“ sind die Handwerksgesellen m/w/d wie:
-Zimmermann m/w/d
-Dachdecker m/w/d
-Metallbauer m/w/d
aufgerufen.

Im Rahmen einer 1/2-jährlichen Umschulung erhalten Sie eine Ausbildung zum Teilsachkundigen Schädlingsbekämpfer. Das bei vollen Bezügen und einem Firmenwagen mit der 1%-Regelung.

D. h., Sie sind in dieser Zeit eine Woche im Unternehmen und eine Woche in Berlin zur Ausbildung - immer im Wechsel.
Davor „schnuppern“ Sie mal in den Job rein. Die Kollegen nehmen Sie mit und Sie prüfen für sich, ob Sie „Kammerjäger“ werden wollen.

Wikipedia sagt zu Schädlingsbekämpfern m/w/d - „Kammerjäger“:
Kammerjäger ist der umgangssprachliche Ausdruck für Dienstleister, die Schädlinge in geschlossenen Räumen bekämpfen. Heute ist die offizielle Bezeichnung Schädlingsbekämpfer, veraltet auch Entweser, selten auch Exterminator. In der Schweiz ist daneben der Berufstitel Desinfektor gebräuchlich, der in Deutschland dem Tätigkeitsfeld der Desinfektion und Hygiene zugeordnet ist.

Mit Hilfe bestimmter Wirkstoffe – wie Insektiziden, Rodentiziden, Akarziziden, Larviziden im Volksmund als Gift bezeichnet – gehen die Schädlingsbekämpfer gegen Ungeziefer wie Schaben, Flöhe, Zecken, Milben, Mäuse und Ratten vor. Des Weiteren werden Schädlinge auch mit natürlichen Feinden bekämpft, gemäß dem IPM-Prinzip (Integrated Pest Management), zu Deutsch ‚integrierte Schädlingsbekämpfung‘. Dies bedeutet, mit so wenig Wirkstoffen wie möglich und so gezielt wie möglich zu arbeiten. Daneben versuchen sie, die Befallsursachen herauszufinden, und führen vorbeugende Maßnahmen durch.

Dazu fiel mir noch ein - kennen Sie „Tom und Jerry“?
Tom und Jerry ist eine US-amerikanische Serie von 161 kurzen Zeichentrickfilme, die von 1940 bis 1967 für das Kino produziert wurden. Die meisten Folgen handeln vom Versuch des Katers Tom, die Hausmaus Jerry zu fangen, wobei sich skurrile Verfolgungsjagden und Zweikämpfe ergeben, in denen meistens die Maus die Oberhand behält.

Wobei es bei Ihnen anders sein soll. Sie sind der Pfiffige, der, der Maus immer eine Nasenlänge voraus ist.

Hätten Sie Lust dazu?

Wichtig für die „fertigen“ IHK-Schädlingsbekämpfer m/w/d, die „fertigen“ Teilsachkundigen Schädlingsbekämpfer m/w/d sowie die Angehenden (Handwerker m/w/d) ist das Gehalt. Daher gleich und hier vorab:

Der IHK-geprüfte zw. 2.800 € - 3.200 €
der Teilsachkundige zw. 2.700 € - 3.000 €
der Angehende bis zum Ende der Ausbildung zw. 2.400 € - 2.600 € (alles brutto)

Das alles je nach Können, Wissen, Erfahrung, Willen, Pfiffigkeit und Kreativität.

Na, passt das in Ihre Planung?
Denken Sie daran, das ist ein Dauerjob, denn die „Viecher“ werden immer mehr (und schlauer).

Da Sie immer wohnortnah im Einsatz sind (Norddeutschland, von Flensburg bis Hannover und bis Berlin) und damit abends auch immer zu Hause sind (bis auf die Ausbildung), wären folgende Wohnorte richtig ideal:
-der Osten vor Hamburg
-Raum Bad Segeberg
-der Großraum Hamburg
-Raum Lübeck

Wohnen Sie in diesen Bereichen? Das wäre super!

Noch etwas zum Unternehmen, das sich auf Sie als Verstärkung freut:
Ein familiengeführtes Dienstleistungsunternehmen, mit einem bemerkenswerten Chef vorne dran (3 Mitarbeiterinnen haben ihn ganz freiwillig und mit viel Wertschätzung beschrieben - kommt gleich), in den 1990ern gegründet, mit derzeit ca. 14 Mitarbeitern. Sehr erfolgreich am Markt tätig, was im Wesentlichen im hohen Qualitätsanspruch der GL und der Leistung der Mitarbeiter vor Ort begründet ist. Hier gibt es für jedes Problem eine Lösung und das diskret und ohne Werbung auf dem Fahrzeug (Sie fahren nach der Einarbeitung, wenn alles klappt, einen schönen Skoda Oktavia.)

Es gibt immer 2 wichtige Dinge für einen neuen Job. Das eine ist das Gehalt (hatten wir schon), das zweite ist der Chef und damit auch Ihre persönliche „Wellenlänge“. Die zeigen wir Ihnen jetzt:

Die langjährigen Mitarbeiterinnen, die das Büro „im Griff“ haben (Sternzeichen: Skorpion, Widder und Waage) haben den Chef (Zwilling) so beschrieben:
„Er ist extrem gerecht. Er hat immer für alle ein offenes Ohr und nie schlechte Laune. Er regt sich zwar über Sachen auf, aber nie über Menschen. Er ist nie persönlich verletzend. Er übt immer konstruktive Kritik. Hier kann und soll jeder seine persönlichen Befindlichkeiten ansprechen (fühlt sich ungerecht behandelt, falsch verstanden etc.). Er hört zu und findet Lösungen. Er ist immer für die Mitarbeiter erreichbar. Er legt Wert auf ein lustiges und gutes Betriebsklima. Er ist total entspannt und humorvoll. Alle tragen dazu gerne bei. Er steht im positiven Sinn immer „unter Strom“, immer auf dem Weg nach vorne. Die Firma ist seine Nr. 1, erst dann kommen auch Hobbys, wie Ostseeangeln, seine Sportlichkeit, wie Laufen und Fitness, Europareisen und amerikanische Oldtimer.
Er unterstützt auch alle Mitarbeiter in privaten Notsituationen (wenn gewünscht). Er pflegt eine klare, direkte, offene und ehrliche Kommunikation (stimmt). Wenn er mal (ganz selten) Frust hat (wie oben beschrieben), kommt das klar und deutlich raus. Ihm geht es immer um die Sache. Wenn er dabei über „das Ziel hinaus geraten ist“, entschuldigt er sich auch.“

Mal ehrlich, ist das eine Beschreibung? Hätten Sie diesen Chef gerne? Dann lesen Sie mal weiter!

Was passt nicht zu den Mitarbeitern, zum Chef? Verhaltensweisen, Eigenschaften?
Alle gemeinsam haben Folgendes aufgezählt:
„Unprofessionell, unehrlich, undiszipliniert, unzuverlässig, ungepflegt, mundfaul, unorganisiert, Sarkasmus, eine negative Sichtweise, also Pessimisten, Klugschieter, Blender, Aufschneider, Vortäuscher und eine dilettantische Arbeitsweise.“

Alle, wie sie da so versammelt waren, hätten Sie gerne so:
„Wissbegierig, lernbereit, eloquent, empathisch, ein ausgeprägtes Orga-Talent, kommunikativ, diszipliniert, „wissen, was man tut“, sehr verantwortungsbewusst, eigenständiges Denken und Handeln, viel Kreativität (Sie sind schlauer als die Maus), Flexibilität und damit die Fähigkeit, ständig neue Situationen zu meistern, Visionär, Problemlöser und problemorientiertes Arbeiten, Spaß an viel Abwechslung, jeden Tag Neues und neue, interessante Aufgaben, Sauberkeit und ein gepflegtes Auftreten, Hygienebewusstsein (Lebensmittelbetriebe), kein Ekelgefühl vor Schädlingen.

Gehen Sie mal in sich, sind Sie das?

Was brauchen Sie noch für diese verantwortungsvolle Tätigkeit:
-Ihre Deutsch- und Mathelehrer haben Sie mit - gut - ins Berufsleben entlassen (Doku und Flächenberechnungen)
-viel handwerkliches Geschick
-einen gültigen Führerschein
-für diese Tätigkeit ist ein sauberes Polizeiliches Führungszeugnis Pflicht
-Freude und Spaß an dieser intensiven und umfangreichen Ausbildung
-ein Handyvirtuose, denn alles, auch Ihre Aufträge, erhalten Sie über das Handy.

Was für Sie noch wichtig ist:
Sie erhalten Ihre Aufträge über das Handy und organisieren Ihre Einsätze selbst. Hier gibt es keine Vorgaben durch die Firma, das machen Sie alles selbstständig.
Viele der Mitarbeiter sind z. T. schon über 20 Jahre dabei (kein Wunder bei dem Chef).

Zum Gehalt gibt es noch Folgendes:
-den Skoda Oktavia (1%-Regelung)
-die vollständige Arbeitskleidung, die Sie selbst waschen
-das Firmenhandy
-1 x in der Woche sind Sie im Unternehmen
-ein Weihnachtsessen, ein Sommerfest (Event - Besuch der Spielbank und Seifenkistenrennen, waren die letzten)
-betriebliche Altersversorgung
-Zuschuss zum Kindergarten
-und Bonuszahlungen

Die Zusammenfassung der Aufgaben hatten wir schon ganz vorne (Wikipedia). Ihr neuer Chef hat noch einige aufgezählt:
-Sie übernehmen die eigenständige  Organisation Ihrer Aufträge
-das sind Wartungs- und Einzelaufträge
-Sie erstellen eine gute Doku Ihrer Tätigkeit
-Sie sind der Problemlöser vor Ort
-Sie überprüfen Fallen
-entfernen Wespennester
-betreiben Ursachenforschung - woher kommt der Befall?
-suchen nach kreativen Lösungen, auch gemeinsam mit den Kunden
-Sie pflegen und befördern Fallen
-Sie entsorgen die gefangenen Schädlinge
-und es gibt auch mal, ganz selten, Nachteinsätze außerhalb der Geschäftszeiten (das wird mit allen Zuschlägen voll bezahlt).

So, wenn Sie bis hierher durchgehalten haben, noch etwas zu den Rahmenbedingungen:

-Sie haben eine reguläre 40-Stunden-Woche. Ihren Arbeitsbeginn legen Sie selbst in Abstimmung mit dem Kunden fest. Also sehr flexibel nach dem jeweiligen Auftrag und Ihrem Einsatzgebiet. Ihre Kollegen sind so im Durchschnitt 8-9,5 Stunden unterwegs (Wichtig: Sie sind am Abend immer wieder zu Hause).
-Das es durch die Gegebenheiten vor Ort mal etwas länger dauern kann, ergibt sich aus der Situation.
-Sondereinsätze am Samstag sind immer freiwillig (wer kann und will) und werden pro Stunde mit 17,00 € netto (!) und ab 18 Uhr mit 20,00 € bis 25,00 € netto (!) bezahlt.
-Es gibt Weihnachtsgeld im November
-und 25 Tage Urlaub, bei Sonderfällen - sprechen Sie es an.

Das wäre alles.

Lesen Sie es bitte 2x, einmal mit dem Kopf, das 2. Mal mit dem Bauch.
Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie einfach mal durch (0172/45 37 486 - R. Schuh).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und sollten Sie Ihr jetziges, ungeliebtes „Zuhause“ wechseln wollen, Diskretion ist selbstverständlich.

Wie bewerben Sie sich:
Ihre Unterlagen senden Sie uns bitte per E-Mail als PDF-Datei.


https://www.personal-schuh.de/freie-stellen/2020-ihk-gepruefter-schaedlingsbekaempfer-d-oder-lust-es-zu-werden-raum-norddeutschland




Schuh | Private Arbeitsvermittlung | Personalvermittler | Norderstedt Hamburg | Personalberater | Arbeitsvermittler | Jobs | Freie Stellen | Freie Lehrstellen | Hamburg Norderstedt | Ausbildungsstelle
Personalsuche | Personalcoaching | Norderstedt | Jobs | Stellenangebote | Hamburg | Personal | Headhunting | Festanstellung | Mitarbeitersuche | Personal Schuh | Personalbeschaffung | Norderstedt
PHamburg | Schleswig-Holstein | Segeberg | Job in Norderstedt | Stelle in Norderstedt | Job in Hamburg | Stelle in Hamburg | Ausbildung in Norderstedt | Ausbildung in Hamburg
Datenschutzerklärung


Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen