Personal Schuh Norderstedt
Nur Direktvermittlung!Besuchen Sie uns auch auffacebookXing

Verzichten Sie bitte auf Bewerbungen per Post, es erfolgt keine Rücksendung.
Wenn Sie die berufsspezifischen Anforderungen einer der freien Stellen erfüllen, rufen Sie einfach an oder mailen Sie uns Ihre Unterlagen: info@personal-schuh.de

Wir weisen darauf hin, dass die Kosten zur Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch, insbesondere Reisekosten sowohl durch uns, als auch durch den vermittelten potenziellen Arbeitgeber nur dann erstattet werden, wenn eine vorherige ausdrückliche Kostenzusage durch uns erfolgt. Andernfalls können diese Kosten leider nicht erstattet werden.

Suche: Azubi zum IT-Systemkaufmann (m/w/d) - (Ellerau) - Job-Nr.: 1895 A

In Festanstellung

Azubi zum IT-Systemkaufmann/-frau in Ellerau zum 01.08.2020 gesucht

Für eine kleine, überschaubare IT-Beratungsfirma, mit Sitz in Ellerau, die seit über 25 Jahren sehr erfolgreich am Markt ist, bei der der kreative Freiraum, die Individualität und die Persönlichkeit der Mitarbeiter einen ganz hohen Stellenwert einnimmt, immer mit dem Ziel, dass der Kunde die optimale, perfekte Lösung für sein Unternehmen erhält, suchen wir einen Azubi (m/w/d) für die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann m/w/d) zum 01.08.2020.

Wikipedia schreibt:
Informations- und Telekommunikationssystemkaufmann (IT-Systemkaufmann) ist ein Ausbildungsberuf. Die Kaufleute konzipieren und realisieren kundenspezifische Systemlösungen der IT-Technik. Sie beraten und schulen Kunden, konzipieren Marketingstrategien, arbeiten Angebote aus und rechnen Aufträge ab.
IT-Systemkaufleute arbeiten in erster Linie in der IT-Branche, z. B. in der Softwareberatung und -herstellung oder bei Datenverarbeitungsdiensten. Sie sind auch bei Herstellern von Informations- und Telekommunikationstechnik tätig. Darüber hinaus bietet die Unternehmensberatung im Bereich EDV-Beratung Beschäftigungsmöglichkeiten.

Sind Sie noch auf der Suche?

Freie Lehrstellen gibt es genug und Sie sollten Ihre Ausbildung in einem Unternehmen machen, in dem Ihre Persönlichkeit, Ihre Stärken und Ihr Naturell (dazu gehören auch vermeintliche Schwächen) positiv erkannt und eingesetzt werden.

Ein Unternehmen, in das Sie morgens gerne und mit Freude hinfahren, dort immer wieder Erfolgserlebnisse Ihrer Arbeit bekommen, Sie gefördert und gefordert werden, weil man Ihnen etwas zutraut und Sie richtig „loslegen“ dürfen, um einer der - Besten - zu sein.

Um sich erfolgreich zu entwickeln, die Ausbildungsinhalte zu verinnerlichen, früh mit produktiver Arbeit und Aufgaben zu beginnen, gehört ein Umfeld, das auf Ihrer „Wellenlänge“ schwimmt.

Zwei Mitarbeiter, der Erste seit 21 Jahren im Unternehmen und locker drauf, der Zweite, ehemaliger, übernommener Azubi, haben beschrieben, warum es in dieser Firma einfach Spaß macht, zu arbeiten.

„Hier arbeitet ein kleines, fast familiäres Team. Hier gibt es flache Hierarchien und einen lockeren und unkomplizierten Umgang miteinander. Hier können sich alle auf andere einstellen. Das Team unterstützt in allen Bereichen. Alle fahren hier morgens gerne zur Arbeit.
Im Betrieb herrscht eine lockere, legere Kleiderordnung. Wenn es zum Kunden rausgeht, sehen alle „schnieke“ aus.
Wir haben hier einen menschlichen, verständnisvollen Seniorchef, dem man auch mal seine privaten Sorgen erzählen darf und der dann auch eine Lösung findet. Hier wird alles offen ausgesprochen.
Es gibt klare Regeln für alle, auch für die Chefs, die eingehalten werden.
Hier ist eine selbstständige Arbeitsweise erwünscht, auch gefordert, das fördert die persönliche Entwicklung und das Selbstwertgefühl.
Mitdenken und Eigeninitiative werden hier gefördert. Denn je früher Sie fit sind, desto früher dürfen Sie schon eigene Aufgaben bearbeiten. Fragen - werden immer beantwortet.
Zusammengefasst - hier arbeitet eine Truppe von Dynamikern, die offen, fröhlich und unkompliziert miteinander umgehen und dabei viel Spaß haben.“

Das Unternehmen können Sie gut erreichen. Bahn und Bus halten fast vor der Tür.

Außer Ihrer Ausbildungsbeihilfe erhalten Sie hier noch weitere Leistungen und Annehmlichkeiten:
-Bei guter Leistung erhalten Sie nach 6 Monaten 100,00 Euro mehr auf Ihre Ausbildungsbeihilfe.
-Die Getränke, wie Wasser, Kaffee und Tee, sind für alle frei.
-Zum Ausbildungsbeginn fahren Sie für 1 Woche nach Wien ins Azubi-Camp zur Schulung der Programme.
-Ihr Geburtstagsfrühstück (für alle) kaufen Sie ein - der Chef bezahlt es.
-Es gibt eine schöne Weihnachtsfeier mit Event und Essen.
-Nach Absprache erhalten Sie regelmäßige Schulung und Weiterbildung - durch die Firma bezahlt.
-Für Veranstaltungen und Kundenbesuche gibt es Shirts, Hemden, Blusen mit dem Firmenlogo.

Was Sie jetzt noch wissen müssen, sind die Eigenschaften und Verhaltensweisen des Senior- und des Juniorchefs. Die Persönlichkeit der beiden entscheidet, ob Sie hier „richtig sind“.

Der Seniorchef (Sternzeichen: Schütze) wurde vom langjährigen Mitarbeiter so beschrieben:
„Er ist wie eine Vaterfigur. Er ist immer ansprechbar und unterstützt auch private Anliegen (wenn das gewünscht ist). Er sucht und bietet Lösungen an. Er ist verständnisvoll, hört zu, gibt klare und direkte Aussagen, überlegt immer, was er sagt, pflegt mit allen einen respektvollen Umgang, legt viel Wert auf ein gutes Betriebsklima, organisiert im Unternehmen Workshops für eine bessere Zusammenarbeit.
Er schaut nicht zurück, sondern immer nach vorne, um alles ständig zu verbessern. Er ist immer offen für neue Ideen und Vorschläge.
Wenn ein Mitarbeiter „auf der Leitung steht“, kann er auch mal etwas ungeduldig reagieren, aber das ist so sein Naturell. Wenn mal „etwas daneben gegangen“ ist, lässt man ihn am besten erst mal in Ruhe (zum Runterfahren), dann spricht man es an und klärt alles. Er sucht immer gemeinsam nach Lösungen, Fehler werden behoben, dann geht es motiviert und aktiv weiter.“

Der Juniorchef (Sternzeichen: Löwe) wurde so beschrieben:
„Er ist sachlich und strukturiert. Auch er hört zu, bleibt immer ruhig und überlegt. Er ist prinzipientreu und legt Wert auf die Einhaltung der internen Regeln (für den reibungslosen Ablauf). Er kann gut erklären, besitzt einen trockenen Humor und steht zu seinem Harmoniebedürfnis. Er ist respektvoll und wertschätzend, besitzt eine hohe fachliche Kompetenz, eine große Ehrlichkeit und Offenheit. Er mag keine Ungerechtigkeiten. Sportlich ist er auch (Fußball und Triathlon) und er ist ein Familienmensch, seine kleine Familie ist ihm wichtig.

Bei Fehlern lässt er seinen Frust beim Senior raus. Dann klärt er ruhig, fachlich, klar und direkt den Sachverhalt, sucht und findet Lösungen und dann geht es auch bei ihm motivierend weiter.

Lesen Sie es bis hierher bitte noch einmal. Passen Sie in dieses Umfeld?
Zu diesen Chefs?
Diese Frage ist für Sie eine ganz wichtige.
Wenn Sie ein lautes - Ja - hören, lesen Sie jetzt weiter.

Ich frage immer alle, Chefs und Kollegen, welche Eigenschaften und Verhaltensweisen nicht ins Unternehmen passen.
Folgendes habe ich notiert:
ungepflegt, ohne Sauberkeit, unordentlich, keine Hilfsbereitschaft, fehlendes Sozialverhalten, unfreundlich, unhöflich, strukturlos, chaotisch, verschlossen (lockere Truppe), Besserwisser und Schlauberger, Sabbler, Einzelkämpfer, mundfaul, nicht mitdenken, begriffsstutzig und träge.

Das sind klare Aussagen, spiegeln aber die Schwingung im Unternehmen wieder.
Fragen Sie doch einfach mal Ihre besten Freunde, wie die Sie so sehen.

Gut zu dieser fröhlichen Truppe passen Sie, wenn Sie:
Eigene Ideen entwickeln können, wissbegierig sind, unternehmensorientiert denken (das lernen Sie hier), BWL - eines Ihrer starken Fächer ist, lösungsorientiertes Denken Ihnen schon in der Schule Spaß gemacht hat, abstraktes Denken - für Sie etwas ganz normales ist, eine Portion sportliche Ambitionen in Ihnen stecken, Sie die Bereitschaft besitzen, Ihr Wissen mit anderen zu teilen (Teamplayer), Sie höflich, freundlich und hilfsbereit sind, aufgeschlossen, Lern- und Einsatzbereitschaft, mitziehen und anpacken - für Sie normal sind, ein großes Interesse an der Programmierung haben, über den „Tellerrand“ sehen können, die Bereitschaft zur umfangreichen und genauen Dokumentation mitbringen, sich an bestehenden Regeln halten können, auch ein guter Zuhörer/in sind (was will der Kunde?), geduldig aber auch dynamisch sind, Disziplin besitzen und mit einem gesunden Selbstbewusstsein ausgestattet sind.

Da fragen Sie doch gleich noch mal Ihre besten Freunde.

Ihre Grundlage für diese Ausbildung, da hochwertig und komplex, sollte das Abitur oder die Fachhochschule, mit den Glanzfächern Mathe, Physik und Deutsch sein. Aber auch die Hochbegabten, die Hochsensiblen, die sich in unserem Schulsystem nicht entwickeln konnten, sollten sich mal fragen, ob das „Ihr Ding sein könnte“.

Da Sie gleich am Anfang nach Wien zur Schulung müssen und später zum Kunden und zu Messen fahren, sollten Sie schon gerne reisen.

Sie sollten Spaß und Freude an der Anpassung von Software haben, sowie an allgemeinen kaufmännischen Aufgaben, Spaß und Freude an der Kundenberatung, Spaß am Verkauf und gerne mit Menschen umgehen.
Haben Sie in der Schule für Freunde schon mal kleine Programme erstellt?
Und als Ergänzung, auch ein vorzeitig beendetes Studium der Informatik oder BWL sind eine ebenfalls gute Startposition.

Die Ausbildungsinhalte sollten Sie sich im Netz sehr genau durchlesen.

Sind das Ihre Aufgaben?
Entspricht das Ihren Stärken und Ihrem Naturell?
Haben Sie Spaß am Umgang mit Menschen/Kunden und ist - Software - Ihr Ding?

Eines vorweg. Wenn Sie gut sind, werden Sie damit gutes Geld verdienen.

Die Inhalte haben Ihre Chefs so zusammengefasst:
Die Kundenbetreuung sowie kleinere, einfache Anpassungen von Software und allgemeine kaufmännische Aufgaben.

So - sind Sie jetzt nach dem Lesen „platt“ - oder sind Sie noch da?
Wenn ja -

Ihre Konditionen:

Arbeitszeit:
40 Std./Woche, mit einer Gleitzeit zwischen 7:00 - 18:00 Uhr und einer Kernzeit (also anwesend) von 9:00 -15:00 Uhr von Montag bis Freitag.
Mehrstunden werden durch Freizeit ausgeglichen.

Urlaub:
24 Tage

Ausbildungsbeihilfe:
Wenn Sie sich den Ausbildungsberuf im Internet noch mal ansehen, finden Sie auch die Ausbildungsbeihilfe.

Das Sie, wie oben erwähnt, durch gute Leistung um 100,00 Euro, nach 6 Monaten, steigern können.

Sonstiges:
Es gibt ein halbes Gehalt als Urlaubsgeld und ein freiwilliges Weihnachtsgeld.

Das war es. Alles, was Sie wissen müssen, um sich hier zu bewerben, wissen Sie nun.
Was sagt Ihr Bauchgefühl?
Hören Sie gut hin.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie einfach mal durch (0172 - 45 37 486)

Wie bewerben Sie sich:
Ihre Unterlagen senden Sie uns bitte per E-Mail als PDF-Datei.
Wenn per Post: Bitte kein Original-Foto, keine Mappen und Hefter, sondern nur den INHALT Ihrer Bewerbungsmappe senden. Unterlagen können nicht zurückgeschickt werden. Ergebnis gern per E-Mail.

Wir weisen darauf hin, dass die Kosten zur Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch, insbesondere Reisekosten sowohl durch uns, als auch durch den vermittelten potenziellen Arbeitgeber nur dann erstattet werden, wenn eine vorherige ausdrückliche Kostenzusage durch uns erfolgt. Andernfalls können diese Kosten leider nicht erstattet werden.



Schuh | Private Arbeitsvermittlung | Personalvermittler | Norderstedt Hamburg | Personalberater | Arbeitsvermittler | Jobs | Freie Stellen | Freie Lehrstellen | Hamburg Norderstedt | Ausbildungsstelle
Personalsuche | Personalcoaching | Norderstedt | Jobs | Stellenangebote | Hamburg | Personal | Headhunting | Festanstellung | Mitarbeitersuche | Personal Schuh | Personalbeschaffung | Norderstedt
PHamburg | Schleswig-Holstein | Segeberg | Job in Norderstedt | Stelle in Norderstedt | Job in Hamburg | Stelle in Hamburg | Ausbildung in Norderstedt | Ausbildung in Hamburg
Datenschutzerklärung


Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen