Personal SchuH
Job-Nr. 1927 A

Azubi als Glas- und Gebäudereiniger m/w/d zum 01.08.2021 - (Raum Reinbek)

Direktvermittlung



Gehören Sie zu der Sorte „zielstrebig und dynamisch?“ Haben Sie schon eine Vorstellung, wie Ihr Leben in 10 – 15 Jahren aussehen könnte? Haben Sie materielle Wünsche wie eigenes Haus und gut leben?

 

Mein Rat als Personalberater ist heute: „Lernen Sie einen handwerklichen Beruf, knien Sie sich rein, machen Sie in diesem Fall den Meister m/w/d im Gebäudereiniger Handwerk. Wer noch mehr ungebremste Energie besitzt, hängt ein Studium (Bachelor/Master) der Fachrichtung  Abfall und Entsorgungstechnik an.

 

Im Angestelltenverhältnis liegen Ihre Verdienstmöglichkeiten dann, je nach Größe des Unternehmens, im Bereich zwischen 4.000,00 € bis zu 7.000,00 € monatlich (mal googeln). Aber die große Chance liegt in der Möglichkeit der Selbstständigkeit und damit die Realisierung des oben genannten Lebensstandards.

 

Was in der letzten Zeit etwas in Vergessenheit geraten war, ist die Aussage: „Handwerk hat goldenen Boden“. Es gibt kaum noch junge Leute, die ein Handwerk erlernen wollen, aber die Möglichkeiten in diesem Bereich werden jährlich besser und die Verdienstmöglichkeiten auch.

Googeln Sie doch mal das Berufsbild z. B. unter:

www.azubi.de/beruf/ausbildung-gebaeudereiniger

Horchen Sie mal in sich rein, könnte das Ihre berufliche und private Zukunft sein?

 

Für diese Berufsausbildung gibt es viele freie Stellen im Netz. Die wichtigste Frage ist doch aber immer – fühlen Sie sich im Unternehmen wohl, dürfen Sie der Mensch sein, der Sie sind, werden Ihre kleinen Macken und Eigenarten akzeptiert, werden Sie respektvoll und wertschätzend behandelt.

Wenn ja – dann bleiben Sie gesund!

 

Hier wartet ein Chef auf Sie (zu ihm gleich mehr), der dieses Umfeld jeden Tag lebt und pflegt. Das Wohlergehen seiner Mitarbeiter liegt ihm am Herzen und das schätzen hier alle.

 

Das Unternehmen, das Sie gerne ausbilden würde, wurde

-gegründet in den 1970ern

-Tätigkeitsbereich sind

  -Gebäudemanagement

  -Hauswartservice

  -Gebäudereinigung

mit den Schwerpunkten:

  -infrastrukturelles und technisches Gebäudemanagement

  -Unterhalts-, Glas- und Baureinigung

-Umsatzgröße p.a.: 4-5 Mio. Euro

-Mitarbeiter: ca. 500

 

Sie sehen, dieses Unternehmen gehört zu den Größeren der Branche, und schon allein das stellt sicher, dass Sie eine optimale Ausbildung erhalten werden.

 

Ihren großen Chef werden Sie während der Ausbildung nicht ständig treffen (Sie sind mit den Gesellen unterwegs), aber er steht für sein Unternehmen, die Qualität, den Ruf und auch für die Mitarbeitermotivation. Deshalb hier eine Beschreibung seiner Persönlichkeit, damit Sie eine positive „Wellenlänge“ finden können:

 

„Er ist sehr zielstrebig und hat die Erwartung, dass seine Vorgaben auch umgesetzt werden. Er ist geduldig, bis zu einer Schmerzgrenze, immer offen neue Wege zu gehen, immer aufgeschlossen für Neuerungen. Er geht mit der Zeit und kann auch mal Druck machen, damit diese Neuerungen auch mit Leben erfüllt werden.

Er ist sehr großzügig. Machbare Dinge trägt er immer mit und er ist immer ansprechbar, um Fragen und Dinge zu klären.

Er kann Wichtiges vom Unwichtigen gut trennen. Er ist humorvoll und er lacht gerne.

Er kennt fast alle seine Mitarbeiter, auch deren persönliche Dinge (Familie, Kinder usw.), ist also auch offen für private Anliegen und Dinge (viele Mitarbeiter sind seit Jahren dem Unternehmen treu).

Er freut sich über die Offenheit der Mitarbeiter und legt Wert auf die regelmäßigen Besprechungen, bei denen alles Anfallende besprochen wird (immer freitags), dazu gehört auch der Klönsnack über Privates.

In seinen Aussagen ist er immer klar und direkt. Er hat eine gute Sicht und ein gutes Gespür für Menschen und er fühlt sich als Teammitglied.

 

Die Persönlichkeit Ihres Chefs ist eine wichtige Voraussetzung (das erlebe ich immer wieder) für eine erfolgreiche Ausbildung.

 

Na, „bewegt“ sich da etwas in Ihrer Überlegung?

 

Ihr Chef hat drei Dinge genannt, die ihm wichtig sind und die Sie mitbringen sollten:

-Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit (kommen wir gleich noch zu)

-Spaß an Sauberkeit und Hygiene

-und Werterhaltung

 

Das bedeutet, Sie achten darauf, dass Sie die Dinge und Gegenstände, die Sie reinigen, nicht zerstören. Was mit dem falschen Reinigungsmittel sehr schnell gehen kann und richtig teuer wird.

 

Um gut durchzustarten, benötigen Sie einen

-Hautschulabschluss oder höher. Ihre „Glanzfächer“ (passt zum Gebäudereiniger) sind zum einen – Mathe und Chemie. Denn Sie berechnen Flächen und Volumen und das auch zu Ihrer und der Sicherheit anderer.

-Deutsch, denn Sie erstellen ein richtig gutes Berichtsheft. Also Mathe/Chemie und Deutsch eine „wundervolle“ 3 wäre ideal.

-Körperlich fit – sollten Sie sein, denn Maschinen und Material muss aus dem Firmenwagen an den Arbeitsort. Da kommen schon ein paar Kilo zusammen.

-Schwindelfrei – ist eine weitere wichtige Voraussetzung. Mit der Hebebühne in luftige Höhen, um Fenster und Fassaden zu reinigen, ist auch dabei.

-Nicht alles gleich persönlich nehmen. Die Kollegen/innen sind manchmal etwas rau, aber herzlich dabei, eben Klartext.

 

Zu Ihren Ausbildungsinhalten lesen Sie nochmal die Beschreibung im Internet. Ihr Chef hat das so zusammengefasst:

Es warten abwechslungsreiche Aufgaben auf Sie an ständig neuen, interessanten Einsatzstellen.

Sie haben große Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung durch Fortbildungen und Schulungen bis hin zum Meister oder dem Betriebswirt des Handwerks, mit dem Sie dann auch ein Studium beginnen können.

Was Sie in Ihre Überlegung noch einbeziehen sollten, ist die Tatsache, dass Ihre Arbeitszeit immer dann stattfindet, wenn es bei den Kunden möglich ist. Also entweder Arbeitsbeginn morgens, meist zwischen 4:00 – 5:00 Uhr, um 14:00 Uhr ist dann Feierabend. Oder Sie beginnen mittags oder später, um dann in den Abend rein zu arbeiten. Also „Frühaufsteher“ wäre schon hilfreich.

Wenn Sie starten holen die Gesellen Sie, wenn es direkt auf dem Weg liegt, zu Hause ab, oder Sie treffen sich an einem Punkt, wo Sie zusteigen. Das bedeutet für Sie, immer pünktlich zu sein, denn sonst behindern Sie die Kollegen, das wäre nicht gut.

 

Immer noch neugierig?

Dann fehlt noch Ihre Ausbildungsvergütung.

 

Diese beträgt ab 2021 im

1. Lehrjahr 810,00 €

2. Lehrjahr 945,00 €

3. Lehrjahr 1.100,00 €

und steigt in den nächsten Jahren weiter.

 

Es gibt ein freiwilliges Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Eine 39 Std./Woche mit sehr flexiblen Arbeitszeiten.

Und im 1. LJ 28, 2. LJ 29, 3. LJ 30 Urlaubstage.

 

Das Thema Führerschein hat Ihr Chef für Sie genial gelöst. Es besteht die Möglichkeit, die Hälfte der Kosten (!) durch die Firma zu erhalten. Ist das ein Angebot?

 

Wenn wir Sie neugierig machen konnten, vielleicht Sie sogar für diesen Beruf begeistern konnten und Sie noch Fragen haben, rufen Sie einfach mal durch (0172/45 37 486 – Reinhard Schuh).

 

Wie bewerben Sie sich:

Ihre Unterlagen senden Sie uns bitte per E-Mail als PDF-Datei.

Per Post: Bitte kein Original-Foto, keine Mappen und Hefter, sondern nur den INHALT Ihrer Bewerbungsmappe senden. Unterlagen können nicht zurückgeschickt werden. Ergebnis gern per E-Mail an: info@personal-schuh.de

 

Wir weisen darauf hin, dass die Kosten zur Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch, insbesondere Reisekosten sowohl durch uns, als auch durch den vermittelten potenziellen Arbeitgeber nur dann erstattet werden, wenn eine vorherige ausdrückliche Kostenzusage durch uns erfolgt. Andernfalls können diese Kosten leider nicht erstattet werden.