Personal SchuH
Job-Nr. 1965 A

Azubi für Kauffrau/-mann für Büromanagement m/w/d - (HH City-Nord)

Plietscher Azubi für Kauffrau/-mann für Büromanagement m/w/d, Hamburg City-Nord, zum 01.09./01.10.2021

 

Sind Sie noch auf der Suche nach einer richtig guten Ausbildungsstelle?

In einem Unternehmen, das Sie vom ersten Tag der Ausbildung fit macht für eine erfolgreiche Abschlussprüfung?

In einem Unternehmen, das ein moderner Dienstleister im Auftrag der Hansestadt Hamburg ist?

In einem Unternehmen, in dem Sie in 4 großen Abteilungen und weiteren Stabsbereichen Ihr „Handwerk“ von der Pike auf erlernen?

In einem Unternehmen, das als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet wurde und in dem Sie auf ca. 100 nette Kolleginnen und Kollegen treffen?

 

Dann sollten Sie jetzt das Handy mal zur Seite legen, den PC oder das Laptop „zuklappen“ und Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit dieser Stellenbeschreibung widmen. Schaffen Sie das?

Aber da das Wort „PLIETSCH“ Sie angesprochen hat, können Sie das super!

 

Das Erste, was Sie jetzt machen sollten, ist, „Ausbildung zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagement m/w/d“ – zu googeln.

Dort finden Sie eine gut gemachte Übersicht über diese Berufsausbildung (nur Ihre Ausbildungsvergütung ist höher als dort angegeben).

 

Dort steht auch:

Du solltest Kauffrau/-mann für Büromanagement m/w/d werden, wenn…

 

1. du Ansprechpartner Nr. 1 werden möchtest.

2. du gut planen und organisieren kannst.

3. wenn du auf geregelte Arbeitszeiten sehr großen Wert legst.

 

Du solltest auf keinen Fall Kauffrau/-mann für Büromanagement m/w/d werden, wenn…

 

1. für dich Mathe immer schon ein Dorn im Auge war.

2. es dir schwerfällt, bei mehreren Aufgaben den Überblick zu behalten.

3. du nicht gerne telefonierst.

 

Stimmt das alles mit Ihren Vorstellungen überein, besitzen Sie Eigenschaften wie: Organisationstalent, Menschenfreund und Perfektionist m/w/d?

Eines muss klar sein, Sie werden hier gefördert, aber auch gefordert.

Plietsch und der Wille, etwas zu erreichen, wären richtig gute Voraussetzungen für diese Ausbildung.

 

Falls wir Sie bis hierher nicht abschrecken konnten, steigen wir nun mal in die Details.

 

Als Grundlage für diese Ausbildung wäre ein „Dreier Schulabschluss“ schon richtig gut. Die Mittlere Reife, das Abitur oder die Handelsschule würden das Ganze schon einfacher gestalten, aber alle anderen – Plietschen – sind natürlich auch gefordert.

„Deutsch in Wort und Schrift – gut und Mathe – gut“, hat Ihre Ansprechpartnerin für die Betreuung und die Koordination der Ausbildung gesagt.

Ihre EDV-Kenntnisse sind sicher schon gut, aber alles, was Sie in MS-Office noch nicht können, bekommen Sie in externen Schulungen, bis Sie fit sind.

Die „Öffentlichen“ sind alle in erreichbarer Nähe, Sie kommen gut hin.

 

Das Unternehmen, das Sie sucht, ist – LOTTO Hamburg GmbH – am Überseering. Wir sind beauftragt worden, nicht nur den von den Voraussetzungen geeigneten, sondern auch den menschlich passenden Bewerber m/w/d zu finden. Das ist immer die wichtigste Voraussetzung für das „Wohlfühlen“ und damit dem Spaß und der Freude an dieser Ausbildung (das ist ein kleiner, dezenter Hinweis an die „Oberplietschen“, den gewollten Weg auch einzuhalten).

 

Die „verantwortliche Ausbilderin“ (Frau Lehnert) hat mir die „Azubi-Information“, die jeder Azubi erhält, übergeben.

 

Ich finde sie sehr informativ, ehrlich und zwischen den Zeilen kommt – menschliches – zum Vorschein. Da gibt es z. B. einige Tipps zu alltäglichen Dingen, die Sie annehmen können, ohne die „Fettnäpfchen“ Ihrer Vorgänger erneut zu „füllen“.

 

Auf meine Frage: „Was hat der neue Azubi m/w/d für Eigenschaften und Verhaltensweisen und was passt nicht so gut?“, kam Folgendes:

„Unehrlichkeit, nicht zu gemachten Fehlern stehen, träge und „lahm“, also eine fehlende Dynamik, inaktiv, passiv und immer „warten“ und mangelndes Benehmen sind Dinge, die in den Abteilungen nicht so gut ankommen.“

 

Gut zu uns passt Folgendes:

„Plietsch, eine gute Form von Kommunikation, gerne Fragen stellen, „Warum ist das so?“, (wenn es geht aber bitte nicht immer die gleichen), Spaß und Freude am Umgang mit Menschen („Menschenfreund“ – hat Frau Lehnert gesagt), Offenheit, Ehrlichkeit, wissbegierig, Lernfreude, eine fast durchweg positive Sichtweise, die Fähigkeit, über den „Tellerrand“ schauen zu können, also mitdenken, auch mal im Voraus, gut wäre ein ruhendes, gesundes Selbstbewusstsein, die Fähigkeit, sich auf viele (ca. 100) unterschiedliche Menschen einzustellen, und wenn jetzt noch eine gute Portion Flexibilität dabei ist, wäre das schon super. Dazu gehören noch so ganz einfache Dinge wie – Höflichkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft, ein dem Unternehmen angepasstes, gepflegtes Auftreten (in der Azubi-Info steht – „Niemand erwartet von Ihnen, dass Sie einen Anzug bzw. ein Kostüm tragen.“), und wenn Sie jetzt auch noch – Herzlichkeit – mitbringen, werden Sie sich hier sehr wohl fühlen.“

 

Für Sie noch etwas zu den Abteilungen.

Ihre Ausbildung beginnen Sie im Bereich „Zentrale Services“. Das hat den Vorteil, dass Sie von da aus das gesamte Unternehmen schon einmal kennenlernen. Dazu kommt dann – Marketing und Vertrieb, IT Produktion und Technik, Hard- und Software, die Revision, Finanzen und Controlling sowie die Stabsbereiche: GF, Personal und Einkauf, Recht und Unternehmenskommunikation.

 

Ihr Weg ist ab Beginn der Ausbildung vorgezeichnet. Sie durchlaufen alle Abteilungen, erhalten immer eine Beurteilung. Sie wissen damit „wo Sie stehen“ und am Ende steht dann eine erfolgreiche Prüfung.

Wenn Sie das alles super hinbekommen, Sie bei allen positive „Spuren“ hinterlassen haben, und Sie mögen, würde dann einer Übernahme nichts mehr im Wege stehen.

 

Ihre Ansprechpartnerin (s. o.) pflegt mit allen einen respektvollen und wertschätzenden Umgang. Probleme werden ruhig, sachlich, klar und direkt besprochen.

Die meisten im Unternehmen – duzen – sich.

 

Haben Sie bis hierher durchgehalten?

Und Sie wollen immer noch?

Dann zu Ihren Rahmenbedingungen:

 

Eine 39-Std.-Woche, mit einer Kernzeit von 10:00 – 14:30 Uhr von Mo. – Do. und am Fr. 10:00 – 12:00 Uhr.

Die mögliche Arbeitszeit kann von 6:00 – 20:00 Uhr sein, ist also flexibel gestaltbar, die Sie aber immer mit dem jeweiligen Fachbereich absprechen. Es gibt ein Zeiterfassungssystem, in das auch Sie ein- und ausstempeln.

Sie erhalten 30 Tage Urlaub, ein 13. Gehalt zu Weihnachten und Ihre Ausbildungsvergütung beträgt:

1. LJ 1.036,00 €

2. LJ 1.098,00 €

3. LJ 1.160,00 €

(Besser als im Netz angegeben)

 

Viele andere Dinge sind durch den geltenden Tarifvertrag geregelt.

 

Was gibt es noch:

- externe Schulungen, auch für die Prüfungsvorbereitung, werden bezahlt

- wenn die Kantine wieder auf ist, einen Verpflegungszuschuss

- VWL

- Zuschuss zur HVV Karte

- die Möglichkeit, ein Fitnessstudio (Hansefitverbund) zu besuchen

- einen schönen Betriebsausflug

- eine Personalbetriebskasse (freiwillig) für alle (die Beiträge werden einbehalten), daraus finanziert sich u. a. die Weihnachtsfeier, Geschenke für besondere Anlässe etc.

 

Das Wichtigste, um sich zu bewerben, wissen Sie jetzt.

Meine Bitte, lesen Sie das Ganze jetzt bitte 2 Mal, mit dem Kopf für das Fachliche, mit dem Bauch für das Menschliche.

Nur bei zwei lauten „Jas“ – mailen Sie uns Ihre Unterlagen.

 

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie einfach durch (trauen Sie sich): 0172 / 453 7486 – Reinhard Schuh.

Eine zweite große Bitte habe ich noch. Nehmen Sie den üblichen „Schleim“ aus Ihrem Anschreiben. Schreiben Sie uns mit Ihren ehrlichen und offenen Worten, warum diese Ausbildungsstelle Sie anspricht und Sie gerne zeigen möchten, dass Sie es packen.

 

Wie bewerben Sie sich:

Ihre Unterlagen senden Sie uns bitte per E-Mai an info@personal-schuh.de

Per Post: keine originalen Fotos, Mappen, Hefter - nur den INHALT Ihrer Bewerbungsmappe bitte senden. Unterlagen können nicht zurückgeschickt werden. Ergebnis gern per E-Mail.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Kosten zur Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch, insbesondere Reisekosten sowohl durch uns, als auch durch den vermittelten potenziellen Arbeitgeber nur dann erstattet werden, wenn eine vorherige ausdrückliche Kostenzusage durch uns erfolgt. Anderenfalls können diese Kosten leider nicht erstattet werden.